Intensiv-Coaching mit M. mit ihrem Hund B.:

Bei B. muss man hinschauen. Er wirkt, als könnte er mit seiner Körperspannung die Welt retten. Hilfsbereit zeigt er den Freigänger-Katzen, wo sie wohnen, sortiert noch schnell die überbordende Zwergspitz-Energie, checkt ab, ob von dem seltsam schlurfenden Typen im Park Gefahr ausgeht, kommuniziert dem Jogger, dass hier bitte nicht gerannt wird und sagt der lieben Omi zu Hause, dass sie jetzt nicht durch den Flur gehen soll, weil das seine Überwachungszentrale ist. Er ist aus seiner Sicht bemüht alles richtig zu machen - alles für die Sicherheit seiner Hunde-Mama … aber eigentlich geht ihm die viele Arbeit an die Substanz. Denn die Katzen pirschen trotzdem durchs Revier und Omi muss den Flur benutzen, der Jogger ignoriert ihn einfach. Anstrengender Tag, Sisyphos lässt grüßen … und dann kommt womöglich noch die 8-köpfige Familie zur Jause und keiner hält sich an die - aus seiner Sicht - hündisch völlig eindeutigen Hausregeln - alle wuseln irgendwo herum. Etwas anstrengend sein Job. Sein innerer beruflicher Druck verhindert es, dass er sich einfach nur entspannt hinsetzen kann. Noch während des Coachings konnte B. los lassen und sich einfach mal hinsetzen. Seine liebevolle Halterin hat ihrem Bauchgefühl vertraut, Rat geholt und wird wird ihm in Zukunft Vieles abnehmen können.
M. schreibt: „Liebe Cecile, danke für deinen tollen Einsatz heute […] du hast mir heute viel geholfen! Ich weiß nicht ob ich es mir einbilde aber zB. war er bei unserer Morgenrunde viel entspannter - Und komischer Weise sind wir heute keiner einzigen Katze begegnet 😳...“
Buche jetzt Dein Intensiv-Coaching unter www.dog-orange.com