"Gestern habe ich den Spaziergang sehr genossen. Es war einfach herrlich, fast kein Ziehen an der Leine, zufriedenes Frauchen sowie zufriedener Hund. Ich bin dir für deine Hilfe sehr dankbar - wir sind zwar noch nicht perfekt, aber es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Es ist jetzt einfach sehr entspannend mit ihr spazieren zu gehen. Dank Deiner Hilfe." A.K.


Dein Coaching-Leitfaden


Du hast Interesse, mit Deinem Hund die körpersprachlich orientierte, ganzheitliche Trainingsmethode ohne Leckerli und Kommandos in Anspruch zu nehmen und Eure Kommunikation auf eine höhere Ebene zu heben? Dann hilft Dir dieser Leitfaden zu einem besseren Überblick:

  1. Lies die Informationen auf dieser Website gut durch. Mache Dich mit der Philosophie vertraut. Wir arbeiten anders als herkömmliche Hundeschulen (ohne Futterkonditionierung und ohne Wort-Kommandos).
    Ich darf aus rechtlichen Gründen nur mit Hunden arbeiten, die gesund sind. Hat das Tier Schmerzen oder eine unbehandelte Krankheit, kann dies im Training zu Fehlverknüpfungen führen, ein Auslöser für aggressives Verhalten sein oder bei ansteckenden Krankheiten auf andere Hunde übertragen werden. Das gilt sowohl für Parasiten (Giardien, Würmer) oder beispielsweise unbehandelte chronische Krankheiten (Gelenksprobleme). Gerne halte ich mit Deinem Tierarzt Rücksprache über das weitere Vorgehen.
  2. Lies Dir die Seite mit den Fragen & Antworten durch.
  3. Alle Angebote findest Du unter Angebote & Preise.
  4. Wähle einen passenden Treffpunkt aus den Vorschlägen aus oder überlege Dir Deinen eigenen Treffpunkt (bei Dir zu Hause, Deine Gassirunde, ...). Bedenke, dass (außer im 14. Wiener Gemeindebezirk) Anfahrtsgebühren anfallen.
  5. Überlege Dir, wann Du mit Deinem Coaching starten möchtest.
  6. Fülle das Unverbindliche Anfrage-Formular aus.
  7. Nach Deiner Anfrage melde ich mich bei Dir telefonisch für ein kostenloses Erstgespräch. Dabei beschreibst Du mir Dein Anliegen und ich erzähle Dir, wie ich arbeite. Findest Du mich sympathisch, machen wir uns unseren Termin und den Treffpunkt aus.
  8. Verbindliche Buchung: Nachdem wir uns den Termin und Treffpunkt ausgemacht haben, lies bitte die AGB und fülle bitte das Formular Verbindliche Buchung vollständig aus. Damit machst Du eine fixe Zusage zu Deinem Termin (siehe dazu auch die Stornokosten in den AGB).
  9. Fülle gleich das Tier-Protokoll aus. Es hilft uns, Deinen Trainingsstatus zu protokollieren und Dein Trainingsziel zu erreichen.
  10. Ich werde mit Dir eine ganz persönliche WhatsApp-Gruppe einrichten, in der wir alle weiteren Termine, Informationen und Fragen, Videos und Fotos austauschen können. Checke am Tag unseres Termins bitte Deine Nachrichten. Bei sehr starkem Regen verschieben wir unser Coaching, verlegen es zu Dir nach Hause oder wickeln es Online ab.
  11. Ich bin mehrfach gegen COVID-19 geimpft. Wenn Du Dich nicht gut fühlst, dann verschieben wir Deine Coaching-Einheit auf einen anderen Termin.
  12. Falls Du ein Coaching absagen musst, dann sage dieses bitte bis zu 12 Stunden vor unserem Termin ab, da sonst eine Gebühr fällig wird (die ich dann an eine Tierschutzorganisation spenden werde.
  13. Nimm am Trainingstag bitte ein gut sitzendes Halsband, eine 2-Meter-Leine, Wasser, eventuell eine Sitz-Unterlage und passende Kleidung mit. Plane genug Zeit ein: Ein Intensiv-Coaching-Modul dauert in der Regel 2-3 Stunden.
  14. Die Bezahlung erfolgt entweder bar Vorort (bitte abgezählt bereit halten) oder per Überweisung. Die einzelnen Module und Ausbildungen können nach Absprache entweder gesamt oder in Raten bezahlt werden. 
    Bei Überweisung: CECILIA LEDERER •  Erste Bank •  IBAN: AT352011129411444709 • BIC: GIBAATWWXXX. Bitte gib zur besseren Zuordnung unter Zahlungsreferenz Familiennamen-Datum Deines Coachings an.
  15. Während unseres Coachings werde ich Filme und Fotos von Dir und Deinem Hund machen, die ich Dir einerseits zur Videoanalyse in unsere private Gruppe retourniere. Schöne Auszüge davon und Erfolgserlebnisse werde ich auf meiner Facebookseite veröffentlichen. Wenn Du das nicht möchtest, bitte deklariere das klar vor dem Coaching.
  16. Am Ende unserer drei Module fülle bitte mein Bewertungsformular aus, buche weitere Termine oder komm zum Friday-Dog-Chillout im Prater, besuche eine Hundehalterschulung oder werde Hundecoach!
  17. Bei Unsicherheiten, technischen Problemen der Website und Fragen kontaktiere mich unter der Telefonnummer 0043 676 500 88 68.

*Was Du zum coaching mitnimmst


Bitte bring eine etwa zwei Meter lange Leine, falls vorhanden auch eine Schleppleine, ein gut sitzendes Halsband*, sowie für das Intensiv-Coaching einen Napf und Wasser für Deinen Hund mit. Weiters empfehle ich wettergemäße Kleidung für Dich (und Deinen Hund) und eine Decke/Unterlage zum Sitzen.

 

*Warum ein Halsband? Durch das Halsband und die Leine können wir dem Hund viel feinere Impulse geben, als über ein Geschirr. Wir arbeiten nicht über Kraft und Zug an der Leine, sondern erarbeiten uns eine Präsenz, die den Hund dazu animiert uns zu folgen. Das Halsband wird dabei nicht in der Höhe des Kehlkopfes befestigt sondern oberhalb. Hunde haben am Hals viel mehr Muskeln (ursprünglich zum Totschütteln der Beute), die den Halsbereich schützen.

Geschirre kommen ursprünglich aus dem Zugsport und animieren durch Aktivierung der Nervenbahnen im Brustbereich dazu nach vorne zu gehen. Ist bei einem Geschirr der Karabiner am Rücken befestigt, kann es bei unvorhergesehenen Seitwärtsbewegungen zu schweren Bandscheibenvorfällen oder Schäden an der Wirbelsäule kommen, da die gerade Muskulatur neben der Wirbelsäule nicht für Seitwärtsbewegungen ausgelegt ist. Zudem wird der Hund an seiner Gestik gehindert (zB. Aufstellen der Rückenhaare), was zu unangenehmen Hundebegegnungen führen kann.